Gerben wie in der Steinzeit

 

Es werden keine Tiere getötet damit wir Leder herstellen können.

Die Haut der Tiere wie Reh, Ziege, Dammwild u.s.w. werden  kaum noch gebraucht und entsorgt. Ganz nach der Lehre unserer Vorfahren, ein getötetes  Tier komplett zu verwerten, verwenden wir diese Häute.

Rohhautbehälter, Trommeln, Laternen, Kleidungsstücke, Schnüre und einiges mehr lassen sich daraus herstellen.

Um Kleidungsstücke herzustellen verwendete man früher unter anderem das Hirngerben. Hier scharbe ich ein Dammwildfell. Später wurde daraus eine Wildlederjacke ohne Arme ( Für die warmen Tage). 

Auf der Jagd nach Elwetritsche.

Rahmentrommel

 

Nach einer Einführung in das Steinzeitgerben und Rohhaut herstellen, zeige ich selbstgemachte Lederkleidung , Rohhautbehälter und verschiedene Trommeln. Danach baut jede/r  seine individuelle Rahmentrommel . Der Workshop ist so aufgebaut, das hinterher alle in der Lage sind eigenständig Rahmentrommeln zu bauen, mit Haaren oder ohne. Die Holzrahmen ( 30 cm Durchm.) stelle ich selber her. Diese Trommel habe ich mit Naturfarben bemahlt. Wie das gemacht wird, erkläre ich im Workshop. Eine Schamanentrommel wird genauso gemacht aber dann mit einem Schamanen und verschiedenen Zeremonien eingeweiht. Da ich aber kein Schamane bin, bleibt es  eine einfache Rahmentrommel.

Die große weiße Trommel Durchmesser 55cm war 9 Stunden Arbeit.